Mittwoch, 21. April 2021
Notruf : 112

Spendenaktion für neue Schutzkleidung

Spendenaktion neue Einsatzkleidung

365 Tagen im Jahr, 7 Tage in der Woche, 24 Stunden rund um

die Uhr sorgen die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen der Freiwilligen Feuerwehr Homberg (Ohm) ehrenamtlich und ohne Bezahlung für die Sicherheit der Bürger und Bürgerinnen sowie der Gewerbetreibenden in Homberg für deren Sicherheit.

 

 

Stets ist die Feuerwehr mit schneller Hilfe zur Stelle um Schaden abzuwenden und vor dem Verlust von Hab und Gut zu schützen. Neben einer fundierten Ausbildung und einer Ausstattung mit den notwendigen Fahrzeugen und Geräten ist auch eine angemessene, dem aktuellen Stand entsprechende Schutzkleidung unverzichtbar.
In Zeiten knapper Kassen der Stadt ist die Anschaffung notwendiger Schutzkleidung durch den Träger des Brandschutzes nicht immer möglich. Aus diesem Grund organisierte der Verein Freiwillige Feuerwehr Homberg (Ohm) 1862 e. V. unter der Federführung des Vereinsvorstandes um den 1. Vorsitzenden Wolfgang Schmidt und der Wehrführung um Wehrführer Stefan Seibert eine Spendenaktion unt
er den Gewerbetreibenden von Homberg, getreu dem Motto „Helfen Sie den Helfern!“

Viele Homberger Firmen und Geschäften folgten dem Aufruf „Helfen Sie den Helfern“ und beteiligten sich mit einer Spende an der Anschaffung der neuen Schutzkleidung. Die Verantwortlichen im Verein und Wehrführung zeigten sich sehr erfreut über die Resonanz der Gewerbetreibenden. Durch einen Verkaufsstand mit schmackhaften Kartoffelpuffern am Stadtfest und einem Arbeitseinsatz beim 75 jährigen Jubiläum der KAMAX im vergangen Jahr konnte ein weiterer, großer Erlös erwirtschaftet werden, der zusätzlich zu den Spenden ausschließlich zur Beschaffung der neuen Schutzkleidung verwendet wurde. Die Anschaffungskosten pro Einsatzkraft betrugen rund 200 Euro.
In den ersten Monaten dieses Jahres konnten die neuen Einsatzanzüge beschafft und an die Einsatzkräfte ausgegeben werden. Seit dem Zeitpunkt der Beschaffung wurde die neue Schutzkleidung bereits bei zahlreichen Einsätzen verwendet.
Anlässlich der diesjährigen Jahresabschlussübung waren alle Spender (Die Buchhandlung, REWE Fricke OHG, SELL GmbH, Schuhhaus Seibert, Bäckerei Wolf, Fahrschule Sebastiani, GTÜ Prüfstelle Uwe Seibert, Weber Feinmechanik, Gaststätte "Zum Marktbrunnen", KAMAX, MHI Mitteldeutsche Hartsteinindustrie, Sanitätshaus Steinhardt, Schornsteinfeger Karl Glatthaar, Schreibwaren Repp, Güntersteiner Hof, Felsenapotheke, VR Bank Hessenland, Lackiererei Vogel, Schottener Reha, Optik Prediger, Seniorenzentrum Goldborn) nach der Übung zu einer kleinen Feierstunde im Feuerwehrstützpunkt eingeladen. Im Rahmen dieser Feierstunden bedankten sich der 1. Vorsitzende des Vereins, Wolfgang Schmidt, Wehrführer Stefan Seibert und Stadtbrandinspektor Peter Pfeil recht herzlich bei den zahlreich erschienen Spendern.
Zur Erinnerung gab es gemeinsames Foto der neu eingekleideten Feuerwehrmänner und –frauen mit den Spendern.

 

 bild.jpg