Sonntag, 26. Juni 2022
Notruf : 112

Feuerwehr Wandertag

Am vergangenen Sonntag war es wieder Mal so weit, für die Führungskräfte der Homberger Feuerwehren hieß es Wanderschuhe schnüren und auf Schusters Rappen durch den schönen Vogelsberg.

Pünktlich um 10:00 Uhr setzte sich der Konvoi mit Wehrführen, Stellvertretern und Vereinsvorsitzenden von Homberg aus in Richtung Ulrichstein in Bewegung. Mit von der Partie unsere Bürgermeisterin Claudia Blum die man zur Wanderung eingeladen hatte, um sie aus den Reihen der Homberger Feuerwehren zu verabschieden.

In Ulrichstein erwartete uns schon eine kleine Delegation rund um den stellvertretenden Wehrführer Arno Dietz und seine Frau Sonja. Startpunkt war die Burgruine auf dem 610 m hohen Schlossberg, hier wurde ein zünftiges Frühstücksbuffet mit einem kleinen Sektempfang und allerlei Leckereien aufgebaut. Auf eine kurze Begrüßung folgte die Verabschiedung von Bürgermeisterin Blum von Ihren Wehren und Stadtbrandinspektor Thomas Stein überreichte zum Dank einen Erinnerungspokal und eine Collage mit vielen Stationen der gemeinsamen Feuerwehrzeit.

Nach dem Frühstück in diesem wunderschönen Ambiente ging es dann aber endlich los. Unter der Führung von Bürgermeisterin und Naturparkführerin Claudia Blum und Arno Dietz wanderte man durch die Altstadt zur Ohmquelle nahe des Sportplatzes Ulrichstein. Manch unglaubwürdigen Blick konnte man aufgrund des kleinen Rinnsals in vielen Augen feststellen. Sollte dies doch mal die Ohm werden, die in und um Homberg doch schon als ein recht großes Flüsschen unsere Heimat durchfließt.

Als nächste Station war die Grillhütte in Stumpertenrod angepeilt und mit vielen Informationen zum Vogelsberg und der ökologischen Bedeutung ging es durch Wald und Flur zur kurzen Rast an den verabredeten Boxenstopp, hier erwartete uns unser Marketenderfahrzeug mit einigen kühlen Getränken. Die letzte Etappe führte uns durch Stumpertenrod nach Kestrich und beim Anblick des Buffets im Gasthaus Weifenbach hatte sich für alle Wanderer die Mühe gelohnt und man wurde für die, aufgrund der Hitze, doch sehr anstrengende Tour fürstlich belohnt. Alles in Allem, mal wieder eine gelungene Veranstaltung, die die Kameradschaft und den Teamgeist der Homberger Feuerwehrführungskräfte stärkt.

Einen ganz besonderen Dank geht an Frau Blum, die Ihre Feuerwehren immer im Rahmen des Machbaren unterstützt und ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte Ihrer ehrenamtlichen Einsatzkräfte gehabt hat. Und im speziellen Fall an Arno und Sonja Dietz sowie ihre Helfer der Feuerwehr Ulrichstein, die erheblich zum Erfolg unserer Führungskräfte-Wanderung beigetragen haben.