Freitag, 20. Oktober 2017
Notruf : 112

Stadtfeuerwehrtag in Maulbach

Gut 800 Teilnehmer in 60 Fußgruppen oder auf Wagen, allein schon mit dieser großartigen Bilanz war der Umzug zum Stadtfeuerwehrtag Homberg in Maulbach eine herausragende Veranstaltung.

Zufrieden mit der sehr guten Teilnahme am Feuerwehrumzug zum Stadtfeuerwehrtag waren die Maulbacher Blauröcke mit Wehrführer Jens-Uwe Rieß. Er freute sich über Delegationen aus dem halben Vogelsberg. »Die Resonanz war richtig gut, schade, dass das Wetter nicht so gut war,« sagte er in einem zeitweiligen Nieselregen. Das tat der guten Stimmung keinen Abbruch, ganz Maubach war auf den Beinen, um den Weg durch das Dorf hinauf zum Festgelände am Sportplatz zu säumen.

An der Spitze marschierten die Ehrengäste, darunter Landrat Manfred Görig, Bürgermeisterin Claudia Blum und Vertreter des Kreis-Feuerwehrverbands. Im vorderen Block waren die Feuerwehr-Delegationen aus der Großgemeinde Homberg und umliegenden Kommunen. Meist waren sie als Fußgruppe auf der Straße, aus Deckenbach kam ein knatterrotes Feuerwehr-Mobil hinzu und die Höinger hatten sich in eine Festung hoch zu Wagen zurückgezogen. Kostümierte Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten, sportliche Damen der KSG und Gardemädchen mit Puscheln flanierten mit. Eine Barbarengruppe aus Gemünden und Burschenschaften mit Disco-Mobilen brachten Farbtupfer in den Zug.

Musikalisch aufgelockert wurde der Lindwurm durch vier Formationen: Blasorchester der Feuerwehr Homberg, Musikverein Leusel, Musikverein Erfurtshausen und Posaunenchor Maulbach.

 

Strahlendes Lächeln beim Umzug zeigen die Wehrleute aus Haarhausen. (Foto: jol)
Strahlendes Lächeln beim Umzug zeigen die Wehrleute aus Haarhausen. (Foto: jol)