Montag, 11. Dezember 2017
Notruf : 112

Unwettereinsätze

Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel wütete am Donnerstagabend in Homberg (Ohm) im Vogelsbergkreis. Binnen kürzester Zeit wurde die örtliche Feuerwehr zu mehr als 30 Einsätzen alarmiert, über 100 Feuerwehrleute leisteten zeitweise Hilfe. So standen mehrere Keller unter Wasser, Straßen waren überflutet und im Stadtteil Ober-Ofleiden wälzte sich eine Schlammlawine ...

Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel wütete am Donnerstagabend in Homberg (Ohm) im Vogelsbergkreis. Binnen kürzester Zeit wurde die örtliche Feuerwehr zu mehr als 30 Einsätzen alarmiert, über 100 Feuerwehrleute leisteten zeitweise Hilfe. So standen mehrere Keller unter Wasser, Straßen waren überflutet und im Stadtteil Ober-Ofleiden wälzte sich eine Schlammlawine über die Ortsdurchfahrt. Zudem kam es im Bürogebäude eines Industriebetriebs in der Dr.-Rudolf-Kellermann-Straße zum Wassereinbruch, dort mussten die Feuerwehrleute mit Nasssaugern, Pumpen und Schiebern helfen.

Im Stadtteil Ober-Ofleiden stand der Schlamm bis zu einem halben Meter hoch auf der Straße. Zur Beseitigung rückten der städtische Bauhof mit Schneeschieber und Radlader, zwei örtliche Landwirte mit Frontladern und die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen an. Aber auch die Bewohner des Dorfes waren mit Gummistiefeln, Besen und Schneeschiebern zur Hilfe geeilt. Zur Versorgung der Einsatzkräfte war die Bereitschaft des Deutschen Roten Kreuzes alarmiert. Im Einsatz waren die Einsatzabteilungen der Feuerwehr aus Homberg, Nieder-Ofleiden, Ober-Ofleiden, Appenrod, Deckenbach und Gontershausen. Die Feuerwehr der Gemeinde Gemünden stellte zudem Einsatzgerät zur Beseitigung der Wasserschäden zur Verfügung.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Appenrod +++ Feuerwehr Deckenbach +++ Feuerwehr Gontershausen +++ Feuerwehr Homberg +++ Feuerwehr Nieder-Ofleiden +++ Feuerwehr Ober-Ofleiden